Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Turnierinfos und Turnierregeln

Allgemeines

- Anreise bitte bis spätestens 09.30 Uhr, Parkplätze vor der Halle sind ausreichend vorhanden
- Eröffnung des Turnieres findet pünktlich um 10.00 Uhr in der Halle statt (Einlaufen der Mannschaften, Vorstellen der Verantwortlichen und Sponsoren)
- Beginn des Turnieres, von 10.15 bis 16.00 Uhr Spielbetrieb
- Show Act "Cheerleader Flying Eagles" von 16.00 bis 16.15 Uhr
- Siegerehrung sofort im Anschluss
- jede Mannschaft sollte bei eigener längerer Spielpause selbstständig zum Essen gehen, möglich ab 11.00 Uhr (Wertmarken befinden sich in den Unterlagen die jede Mannschaft vor Turnierbeginn bekommt)
- den Stimmzettel für den "Besten Spieler" und "Besten Torhüter" bitte bis 15.00 Uhr bei der Wettkampfleitung abgeben
- Am Spielfeld(-rand) befinden sich die Auswechselspieler und maximal 2 Trainer/ Betreuer

Regeln

1.) Ist der Ball hinter dem Tor im aus, darf der Torhüter den Ball durch Abstoß oder Abwurf wieder ins Spiel bringen. Dabei darf der Ball die Mittellinie nicht überschreiten.
2.) Bei Abstoß / Abwurf müssen die Spieler der angreifenden Mannschaft hinter dem gestrichelten Halbkreis stehen.
3.) Ist der Ball im Seitenaus (durchgezogene rote Linie), wird der Ball durch Eindribbeln oder durch Flachpass wieder ins Spiel gebracht. Bei Bande (es wird einseitig mit Bande gespielt) kommt es zum Einrollen des Balles wenn er das Spielfeld trotzdem verlassen hat. Der eindribbelnde oder einrollende Spieler darf aus dieser Aktion kein Tor erzielen.
4.) Berührt der Ball die Hallendecke oder einen Gegenstand an der Decke, gibt es Freistoß an dieser Stelle. Alle Freistöße in der Halle sind indirekt.
5.) Tore dürfen, ohne Zwischenberührung, nur aus der gegnerischen Spielhälfte erzielt werden. Die Rückpassregel behält ihre Gültigkeit. Der Torhüter darf also einen zurückgespielten Ball nicht mit den Händen aufnehmen. Rutscht der Torhüter mit dem Ball in der Hand über die Linie, gibt es einen indirekten Freistoß an der gestrichelten Linie. Spielt er ihn außerhalb des Kreises mit der Hand, und verhindert damit eine klare Torchance gibt es Strafstoß. Der Torhüter darf selber mitspielen und in der gegnerischen Hälfte ein Tor erzielen.
6.) Bei evtl. Gleichstand in der Abschlusstabelle zählt der direkte Vergleich. Sollte dieser Unentschieden geendet haben, entscheidet die Tordifferenz. Sollte diese gleich sein, wird die Platzierung über ein Neunmeterschießen ermittelt. Bei unentschiedenem Ausgang des K.O.-Spiels schließt sich ein Neunmeterschießen an, bei dem je drei Schützen (und nur diese) den Sieger ermitteln.
7.) Die Leitung des Turnieres obliegt den Verantwortlichen des SSV Nöbdenitz. Die Leitung aller Spiele übernehmen die vom Veranstalter gestellten Schiedsrichter. Einspruch ist sofort nach Spielende dem Kampfgericht zu melden. Der Schiedsrichter hat immer recht, auch wenn Fehlentscheidungen passieren können. Keinesfalls ist der Schiedsrichter verbal oder körperlich zu attackieren.
8.) Es dürfen nur Spieler eingesetzt werden, die eine gültige Spielberechtigung besitzen und nicht gesperrt sind. Alle im Turnierverlauf ausgesprochenen Strafen gelten nur für dieses Turnier. Bei besonders schwerwiegenden Vergehen ist der Schiedsrichter berechtigt, den fehlbaren Spieler mit 2 Minuten des Feldes zu verweisen. Diese Zeit beginnt mit der anschließenden Wiederaufnahme des Spiels. Sollte die Mannschaft in Überzahl ein Tor erzielen, darf die andere Mannschaft sich wieder auffüllen! Eine weitere 2-Minutenstrafe ist im selben Spiel möglich!
9.) Alle Spieler müssen bei den Turnierspielen Schienbeinschützer tragen.
10.) Die Spielzeit beträgt 11 Minuten ohne Seitenwechsel und wird vom Kampfgericht genommen. Nur der Schiedsrichter ist berechtigt, die Spielzeit anhalten zu lassen. Die im Spielplan zuerst genannte Mannschaft spielt vom Kampfgericht aus von links nach rechts und hat Anstoß. Bei Trikotgleichheit beider Teams, hat diese Mannschaft die Trikots zu tauschen.
11.) Die Spielstärke beträgt 1:4 und die Auswechslung ist beliebig.

 

Jürgen Hübner
Zum Seitenanfang