Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der SSV Traktor Nöbdenitz führte am Vorabend des 1.Advent traditionell seine Jahreshauptversammlung im Sportlerheim Nöbdenitz durch. An dieser nahmen neben zahlreichen Sportlerinnen und Sportlern des Vereins auch der Geschäftsführer und Vereinsberater des KSB Altenburg, Ulf Schnerrer und der Bürgermeister der Gemeinde Nöbdenitz Andre Gampe teil. Mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Mitarbeiter Gerhard Hanf begann die Versammlung. Danach ergriff der Vorsitzende Rolf Junghanns das Wort zum Bericht der Vereinsleitung.

In seinen Ausführungen konnte er eine gute Bilanz des zurückliegenden Sportjahres ziehen. Vom Neujahrskegeln, über Hallenturniere Fußball, Sportlerball, Faschingsvergnügen und Kinderfasching, Maibaumsetzen, Paarkampfkegeln bis hin zum traditionsreichen Sportfest, der Jahreshauptversammlung und dem Lichterfest wurden erfolgreiche Veranstaltungen auf sportlicher und kultureller Ebene durchgeführt. Dazu kamen der tägliche Übungs- und Wettkampfbetrieb von 4 Herrenmannschaften Fußball, 3 Nachwuchsmannschaften Fußball, 3 Kegelmannschaften Herren, 2 geführte Wanderungen (gemeinsam mit dem Ortsverschönerungsverein), volkssportliche Volleyballturniere und der regelmäßige Übungsbetrieb unserer Frauengruppen und einer Nachwuchsgruppe Turnen.

Natürlich gab es auch Probleme. Die Pflege und Werterhaltung unserer Sportanlagen und -einrichtungen war zu sichern oder ein neuer Betreiber für das Sportlerheim zu finden, was bisher noch nicht gelang. Der Vereinsleiter bedankte sich bei den Mitgliedern der Leitungen, den Übungsleitern und Betreuern, den Kassierern und allen aktiven Sportlerinnen und Sportlern. Besonderer Dank ging an alle Sponsoren, stellvertretend hier an BSB Gerüstbau, Arztpraxis Wolter oder Autohaus Bürger. Dank wurde auch der Gemeinde und dem Kreis- und Landessportbund gesagt. Weitere Probleme und Aktivitäten kamen in der anschließenden Diskussion zur Sprache. Der Bürgermeister bedankte sich beim Sportverein für die vielfältigen Aktivitäten in der Gemeinde und im Verein, Vereinsberater Schnerrer ordnete den Verein als zuverlässigen Partner mit vorbildlichen Sportanlagen ein. Einstimmig beschlossen die anwesenden Mitglieder den Bericht der Vereinsleitung, den Sportplan 2016 und den Bericht der Kassenprüfer. Als neuer Jugendleiter wurde Sportfreund Sebastian Meckel vorgestellt und als neuer Schatzmeister Lutz Bürger gewählt. 

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten Auszeichnungen verdienstvoller Sportlerinnen und Sportler. So wurde Karl-Heinz Wolter mit der Goldenen Ehrennadel des Landkreises geehrt und erhielt ein Sachpräsent vom Verein. Mario Großmann wurde als Ehrenamtssieger Fußball ausgezeichnet, Lutz Bürger erhielt die Ehrenurkunde des Kreisvorstandes, Thomas Hußner und Karsten Gerth wurden mit der Ehrennadel des Fußballverbandes in Silber bzw. Bronze geehrt. Ein Präsent erhielten Gisela und Wolfgang Ketscher, Steffi Olischer, Gerhard Bauch, Manfred Rathmann, Karin Gäbler, Viola Kothe und Holger van dem Bussche. Die Sportfreunde Ulrich Hofmann und Wolfgang Hofmann erhielten die Ehrenurkunde und Ehrenmedaille des Vereins für über 70-jährige Vereinszugehörigkeit. Für über 60-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Martin Rathman, Heinz Kothe, Walter Mehlhorn, Dieter Plarre, Rolf Junghans, Klaus Heilmann, Volkhard Junghanns und Werner Wiegand. Die Urkunde und Medaille für über 50-jährige Mitgliedschaft konnten Bernd Albrecht, Ingolf Leithold, Gisela Ketscher, Lothar Wiedemann, Rosemarie Deutsch, Holger Heydenreich, Lothar Walther, Wolfgang Ketscher, Karin Junghanns, Ronald Gäbler und Klaus-Peter Kothe in Empfang nehmen. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang die gelungene Jahreshauptversammlung aus.

Maik Drescher
Zum Seitenanfang