Der SSV Traktor Nöbdenitz führte seine Jahreshauptversammlung 2017 im Januar im Sportlerheim Nöbdenitz durch. Versammlungsleiter Karl-Heinz Wolter konnte dazu den Vereinsberater Ulf Schnerrer, den Vertreter des Ostthüringer Fußballverbandes Hans Kettmann und den Bürgermeister der Gemeinde Andre Gampe begrüßen. Nach dem Gedenken an unsere verstorbenen Sportfreunde Wolgang Hofmann und Dirk Degner gab Vereinsleiter Rolf Junghanns den Bericht des Vorstandes. Der SSV Traktor hatte am Ende des Jahre 267 Mitglieder in den Abteilungen Fußball, Kegeln, Aerobic, Turnen und Gymnastik, Volleyball und Wandern.

Zu den vom Verein organisierten Veranstaltung gehörten neben den Wettkämpfen der einzelnen Abteilungen das Neujahrskegeln, der Sportlerball, der Faschingstanz, der Kinderfasching, das Maibaumsetzen, das Sportfest und das Lichterfest. Dazu kamen Fußballhallenturniere, Vereinspokalkegeln, Veranstaltungen der Abteilungen und Wanderungen mit dem Ortsverschönerungsverein. Kritisch musste aber die Arbeit der damaligen Abteilungsleitung Fußball betrachtet werden, die Abteilung Fußball verließen 14 Sportler und es gibt nur noch eine Mannschaft im Herrenwettkampfbetrieb, die sich aber stabilisiert hat. Eine gute Arbeit wird im Nachwuchsbetrieb geleistet (z.B. durch Thomas Hußner und Rene Groß). In der Abteilung Kegeln wird sehr gut gearbeitet, was sich auch in den hervorragenden Leistungen zeigt. Im Frauensport und Volleyball sind die regelmäßigen Übungsstunden hervorzuheben. Sehr gut entwickelt hat sich unsere Faschingsabteilung als Kulturabteilung des Vereins. Sie hat viel zum Bekanntheitsgrad unseres Vereins beigetragen. Die Wanderungen, die unter Federführung des Ortsverschönerungsverein durchgeführt wurden, sollten als positives Signal für die Zusammenarbeit von Vereinen beispielgebend sein.

Unser Verein verfügt über sehr gute Sportanlagen. Neben der Unterstützung durch die Gemeinde und die Aktivität unserer Sportlerinnen und Sportler sollen hier besonders unsere Sponsoren erwähnt werden, die uns sehr gut unterstützen. Wir bedanken uns für diese Hilfe und nennen stellvertretend BSB Gerüstbau Schmölln, Arztpraxis Wolter, Agrargenossenschaft Nöbdenitz und Autohaus Bürger. Von unseren vielen aktiven Sportlerinnen und Sportlern sollen besonders Simone Meckel, Wolfgang Ketscher oder Rene Groß und Thomas Hußner lobend erwähnt werden. Gewürdigt wurde auch die gute Zusammenarbeit des Vereins mit unserem Betreiber des Sportlerheims Peter Steuernagel. Nach Anfangsschwierigkeiten (der Unerfahrenheit geschuldet) hat unser Sportlerheim einen guten Ruf erreicht. Probleme können immer auftreten, dafür sollten wir aber Verständnis haben.

Nach dem Bericht des Vorstandes folgten der Kassenbericht, der eine solide Finanzarbeit bescheinigte, und der Entwurf des Jahressportplanes, der wieder anspruchsvolle Aufgaben enthält. Dazu kam die Vorstellung der Änderungen in der Satzung, die vorgenommen werden musste. Es folgte eine angeregte Diskussion, dabei ergriffen 9 Sportlerinnen und Sportler und Gäste das Wort. Die Beschlussfassungen zum Bericht des Vorstandes, zum Bericht der Rechnungsprüfer, zum Sportplan und zur Satzungsänderung wurden jeweils einstimmig gefasst.

Für ihre ausgezeichnete Arbeit im Verein wurde die Familie Meckel mit einer Familienauszeichnung in Erfurt geehrt, Sportfreundin Liane Stößel erhielt die Ehrenurkunde des Kreisvorstandes, Steve Schlenzig, Andreas Leutloff und Danny Zschögner konnten die Ehrennadel des Fußballverbandes in Silber entgegennehmen, Carmen Schach, Marion Dinger, Wolfgang Ketscher, Thomas Hußner und Manfred Rathmann erhielten ein Präsent. Unsere Jahreshauptversammlung darf als sehr gelungen eingeschätzt werden.

Zum Seitenanfang